Anomalieerkennung und Zeitreihen


Dieser Workshop findet am 1. Juni 2022 in Karlsruhe statt.


In diesem Workshop wollen wir Daten mittels Machine-Learning-Methoden auf Anomalien untersuchen. Dabei sollen vor allem Zeitreihen im Fokus stehen.

Die Sensoren eines vernetzten Gewächshauses dienen uns als konkreter Beispieldatensatz, um die Schritte Datenzugriff, Datenaufbereitung, Training von ML-Modelen, und Anwendenden der Modelle zur Anomalie-Erkennung praktische anzuwenden.

Zwischen den Übungen runden Vorträge zu den Grundlagen den Workshop ab. Die Sensoren unseres Gewächshauses sind an die IoT-Plattform Cumulocity angebunden, welche die Messwerte sammelt und für den Workshop zugreifbar und auswertbar macht. Für das maschinelle Lernen setzen wir auf das Python-Ökosystem rund um die Bibliotheken sklearn und TensorFlow.

Vorkenntnisse

Programmiererfahrung ist für die Übungen hilfreich. Wir stellen aber auch fertige Lösungen bereit, um die Beispiele auch ohne aktive Bearbeitung nachzuvollziehen.

Lernziele

  • Eigenschaften und Einsatzmöglichkeiten von unüberwachten Lernverfahren kennen lernen
  • Anomalieerkennung auf Zeitreihen bauen können
  • Auf eigene Problemstellungen anwendbare Beispiele
  • Maschine Learning selbst umsetzten
  • Ein Überblick über die gängigen und klassischen Verfahren
  • Auf eigene Problemstellungen anwendbare Beispiele

  • Agenda

    • ab 08:00 Uhr: Registrierung und Begrüßungskaffee
    • 09:00 - 10:45 Uhr: Einführung und erste Schritte
    • 10:45 - 11:00 Uhr: Kaffeepause
    • 11:00 - 12:30 Uhr: Datenbeschaffung und Aufbereitung
    • 12:30 - 13:30 Uhr: Mittagspause
    • 13:30 - 15:00 Uhr: Modeltraining und Evaluation
    • 15:00 - 15:15 Uhr: Kaffeepause
    • 15:15 - 16:00 Uhr: Model Deployment
    • ca. 16:00 Uhr: Ende

     

    Technische Anforderungen

    Wir stellen die Trainingsumgebung in einer Cloud-Instanz zur Verfügung. Ein aktueller Browser und ein freier Internetzugang genügen.

    Falls ihr ein Gerät eurer Firma verwendet, überprüft vorher bitte, ob eines der folgenden, gelegentlich vorkommenden Probleme bei euch auftreten könnte.
    • Workshop-Teilnehmer:in hat keine Administrator-Rechte.
    • Corporate Laptops mit übermäßig penibler Sicherheitssoftware
    • Gesetzte Corporate-Proxies, über die man in der Firma kommunizieren muss, die aber in einer anderen Umgebung entsprechend nicht erreicht werden.

    Speaker

     

    Harald Bosch
    Harald Bosch arbeitet als Data Scientist bei der Novatec Consulting GmbH. Er wurde am Institut „Visualisierung und Interaktive Systeme“ im Bereich Datenvisualisierung und -Analyse promoviert und hat sich seither auch mit vielen Themen der Softwareentwicklung beschäftigt.

    Gold-Sponsor

    infoteam
    Novatec

    M3-Newsletter

    Sie möchten über die Minds Mastering Machines
    auf dem Laufenden gehalten werden?

     

    Anmelden