Bildbasierte Betrugsprävention im Kfz-Schadenmanagement

Wir als ControlExpert verfolgen das Ziel einer effizienten und fairen Abwicklung von Kfz-Schäden für alle Beteiligten. Dabei nimmt die Automatisierung von Prozessen mittels Bildern vom Schaden eine zentrale Rolle ein. Hierfür müssen wir möglichst früh feststellen, ob die digital übertragenen Bilder vertrauenswürdig sind und sich somit für eine automatisierte End-to-End Schadenabwicklung, inkl. einer automatischen Auszahlung der Schadensumme, eignen.

Für die Sicherstellung der Authentizität der Bilder nutzen wir eine bildbasierte Betrugsprävention. Sie erkennt betrügerische Absichten anhand verschiedener Deep-Learning basierter Module, wie z.B. einer Schadenmusteranalyse oder auch einem Abgleich von Bildern mit historischen Schadenbildern. Die Kombination dieser Module lässt anschließend eine Handlungsempfehlung zu, ob eine automatisierte Abwicklung des Schadenfalls erfolgen kann.

In diesem Vortrag werden die verwendeten Module vorgestellt und aufgezeigt, wie gängige Betrugsmuster erkannt werden.

Vorkenntnisse

Spezielle Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, Vorkenntnisse im Bereich Machine Learning/ Deep Learning können jedoch von Vorteil sein.

Lernziele

Automatisierte bildbasierte Prozesse können anfällig für vorsätzliche Manipulation von Bildern sein. Anhand des Beispiels der Betrugsprävention soll den Zuhörern aufgezeigt werden, welche Möglichkeiten es gibt, diese zu erkennen und entsprechende Gegenmaßnahmen zu ergreifen. Die Erkenntnisse könnten auf Bereiche übertragen werden, die Bilder und zugleich auch deren Authentizität voraussetzen.

Speaker

 

Steffen Münzenmaier
Steffen Münzenmaier arbeitet als Data Scientist bei der ControlExpert GmbH. Er hat in angewandter Mathematik promoviert und sich dann dem Bereich der Data Science zugewandt. Bei ControlExpert spezialisiert er sich auf den Bereich der Bilderkennung und Betrugsprävention mittels neuronaler Netze.

Sebastian Schoenen
Sebastian Schoenen ist verantwortlich für die Abteilung Forschung & Entwicklung bei der ControlExpert. Während seiner Promotion in Physik an der RWTH Aachen spezialisierte er sich auf den Bereich Big Data Analytics und Machine Learning. Anschließend vertiefte Sebastian sein Wissen zunächst als Data Scientist und später Teamleiter in verschiedenen Bereichen, wie Bilderkennung und Predictive Modeling.

Gold-Sponsor

infoteam
Novatec

M3-Newsletter

Sie möchten über die Minds Mastering Machines
auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden